Mitarbeiterbefragungen können für viele verschiedene Zwecke genutzt und auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden. Wenn Sie ein kontinuierliches Feedback von Ihren Mitarbeitern erhalten möchten, ist es vielleicht die beste Lösung, ab und zu „den Puls zu messen“. Welche Fragen Sie stellen und wie Sie sie stellen sollten, hängt von einer ganzen Reihe von Faktoren ab. Wir helfen Ihnen, diesen Prozess zu bewältigen.

Was ist der Zweck einer Mitarbeiterbefragung?

In den Führungsetagen auf der ganzen Welt wird ständig die Frage diskutiert, ob Mitarbeiterbefragungen die Zeit und den Aufwand wert sind oder nicht. Diese Frage müssen wir natürlich beantworten, bevor wir mit der Durchführung einer Umfrage beginnen. Als erstes sollten Sie sich als Unternehmen fragen, was Sie mit der Umfrage erreichen wollen. Was ist der Zweck der Mitarbeiterbefragung?

Ein Zweck könnte sein, besser zu verstehen, was Ihre Mitarbeiter über ihren Arbeitsplatz und ihre Aufgaben denken. Ein anderer könnte sein, zu beurteilen, wie gut eine Gruppe zusammenarbeitet oder wie Ihr Führungsteam arbeitet. Richtig eingesetzt, können die Ergebnisse von Mitarbeiterbefragungen zu schnellen positiven Veränderungen sowohl für das Unternehmen als auch für die Mitarbeiter führen. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern eine Plattform geben, auf der sie ihre Meinung äußern können, kann sich das Unternehmen gemeinsam mit seinen Mitarbeitern weiterentwickeln und wachsen.

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern zeigen, dass ihre Meinung zählt, schaffen Sie ein Team, das motiviert, engagiert und loyal ist, was sich positiv auf die Produktivität und auf den Gewinn des Unternehmens auswirken kann. Dies wird sich auch positiv auf Ihre Kunden auswirken, die die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter widerspiegeln werden.

Eine Umfrage von Gallup zeigt, dass Unternehmen mit hohem Mitarbeiterengagement eine 10% höhere Kundenzufriedenheit aufweisen, 21% produktiver sind und 22% mehr Gewinn machen als Unternehmen mit geringem Engagement.

Was bedeutet es, den Puls zu überprüfen?

Wenn Sie den Puls an einem Arbeitsplatz überprüfen, führen Sie eine kleinere, kürzere Umfrage durch, oft mehrmals im Jahr. Dabei werden meist einfache Fragen verwendet, die kurze, schnelle Antworten ermöglichen. Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, ein kontinuierliches Feedback von Ihren Mitarbeitern zu erhalten, ist die Pulsbefragung, die Sie mehrmals im Jahr durchführen, das perfekte Mittel dafür. Bei dieser Art von Umfrage wird überprüft, wie es den Mitarbeitern zum Zeitpunkt der Umfrage geht.

Sie können diese kurzen Umfragen auch nutzen, um die Entwicklung einzelner oder mehrerer Mitarbeiter nachzuvollziehen. Um sicherzustellen, dass Ihre besten und kompetentesten Mitarbeiter im Unternehmen bleiben, ist es wichtig, dass sie das Gefühl haben, Teil des Teams zu sein, geschätzt zu werden und die Möglichkeit haben, sich im Unternehmen weiterzuentwickeln.

Im Gegensatz zu einer jährlichen Umfrage können Sie mit Hilfe dieser kurzen Umfragen regelmäßig überprüfen, wie zufrieden Ihre Mitarbeiter im Allgemeinen sind. So können Sie den “ Puls überprüfen“ und sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter langfristig zufrieden sind.

Achten Sie darauf, dass Sie kurze, direkte und spezifische Fragen stellen. Ein Beispiel wäre, den Mitarbeiter zu fragen, ob er über die notwendigen Hilfsmittel verfügt, um seine Arbeit ordnungsgemäß zu erledigen, oder ob er sich Verbesserungen im Unternehmen wünschen würde. Sie könnten auch fragen, ob Ihr Mitarbeiter jemandem empfehlen würden, sich für eine Stelle im Unternehmen zu bewerben.

Da diese Umfragen kurz und bündig sind, ist es schwierig, einen umfassenden Überblick über das Arbeitsumfeld zu erhalten. Für diesen Zweck müssten Sie eine umfassendere Mitarbeiterbefragung durchführen. Die Kombination der regelmäßigen, kurzen Umfragen mit einer größeren Umfrage ein- oder zweimal im Jahr ist eine gute Strategie, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter das ganze Jahr über zufrieden sind, und um echtes, umfassendes Feedback aus den größeren Umfragen zu erhalten.

Whitepaper

Mitarbeiter im Fokus – Wie Sie die Effizienz Ihres Unternehmens steigern

Welche Fragen sollten Sie in einer Mitarbeiterbefragung stellen?

Fragen zu formulieren, die viele Antworten hervorrufen, kann eine ziemlich herausfordernd sein. Die Fragen sollten leicht zu verstehen sein und kein Nachdenken zulassen, warum eine bestimmte Frage gestellt wird. Befolgen Sie diese einfachen Schritte, um eine gute Mitarbeiterbefragung zu kreieren:

  1. Bestimmen Sie den Zweck der Umfrage
  2. Unterteilen Sie den Zweck in kleinere Parameter
  3. Verwenden Sie diese Parameter, um Fragekategorien zu formulieren
  4. Teilen Sie die Kategorien in verschiedene Variablen auf, um sicherzustellen, dass die Umfrage so umfassend wie möglich ist.
  5. Lesen Sie Ihre Fragen durch und entfernen Sie jene, die zu „umfangreich“ sind und nicht in das Modell der Schnellumfrage passen
  6. Ergänzen Sie sie mit geeigneten Hintergrundinformationen

Sie sollten auch daran denken, Fragen zu stellen, die relevant sind und das Wesentliche zum Ausdruck bringen. Fragen, die zu sehr in eine Richtung gehen, beeinflussen die Befragten nur unnötig. Formulieren Sie Ihre Fragen möglichst neutral. Die wichtigsten Fragen sollten Sie an den Anfang der Umfrage stellen, um das höhere Engagement der Befragten zu nutzen, wenn sie eine Umfrage beginnen. Sie können eine Mischung aus kurzen und etwas längeren Fragen verwenden und versuchen, die Umfrage auf 10 oder weniger Fragen zu beschränken. Achten Sie darauf, die Befragten darüber zu informieren, dass die Umfrage anonym ist, damit sie frei und ehrlich antworten können.

Anonymität kann bei Mitarbeiterbefragungen nützlich sein

Die Anonymität der Antworten könnte Ihnen helfen, ehrliche Antworten von Ihren Mitarbeitern zu erhalten, wobei dies eine Theorie ist, über die sich durchaus diskutieren lässt. Etliche Umfrageergebnisse zeigen jedoch, dass die meisten Mitarbeiter sich nicht trauen, in einer Umfrage kritische Antworten abzugeben, wenn ihre Antworten nicht anonym sind.

Und Sie brauchen die ehrlichen Meinungen Ihrer Mitarbeiter, die guten und die schlechten, um zu wissen, was Sie verbessern und woran Sie arbeiten müssen. Dies ist der erste Schritt, um als Unternehmen zu wachsen. Daher ist es sehr wichtig, dass die Mitarbeiter das Gefühl haben, dass sie in einer Umfrage ehrlich sein können, ohne dass dies negative Konsequenzen haben könnte.

In Questback Essentials gibt es Tools, die eine anonyme Teilnahme an Umfragen ermöglichen. Wenn Sie diese Tools aktivieren, werden die Daten der Befragten nicht gespeichert und Sie können die Person hinter den Antworten nicht identifizieren. Der verwendete Browser, IP-Adressen, Betriebssysteme und E-Mail-Adressen werden bei einer anonymen Umfrage nicht gespeichert. Verwenden Sie diese Option, um die Identität der Befragten zu verbergen. Wie Sie eine Umfrage erstellen können, bei der die Identität der Befragten verborgen bleibt, erfahren Sie hier.

Mitarbeiterbefragung

Auswertung Ihrer Mitarbeiterbefragung

Sobald die Umfrage abgeschlossen ist und Sie alle Antworten erhalten haben, können Sie mit der Auswertung beginnen. Bei der Auswertung der Umfrage geht es darum, auf das erhaltene Feedback zu reagieren. Dies ist der absolut wichtigste Teil der Umfrage, um Veränderungen zu bewirken.

Anschließend sollten Sie einen Aktionsplan für die Verbesserungen aufstellen, die Sie erreichen möchten. Dabei können Sie Prioritäten setzen, Zeitrahmen und Anweisungen aufstellen und auch ein Datum für die nächste Umfrage festlegen. Die Statistiken und Antworten aus Ihrer Umfrage können auf verschiedene Weise in tatsächliche Veränderungen umgewandelt werden. Ein effektiver Weg ist es, die Mitarbeiter in die Aktionspläne mit einzubeziehen.

Es kann vorkommen, dass ein Mitarbeiter die Teilnahme an einer Umfrage ablehnt. Der Grund dafür könnte sein, dass er nicht wirklich glaubt, dass sich dadurch Veränderungen ergeben werden. Deshalb ist es äußerst wichtig, dass Sie den Zweck der Umfrage und den Plan für die anschließende Umsetzung kommunizieren. Sorgen Sie auch dafür, dass jeder darüber informiert ist, welche Änderungen auf der Grundlage der Umfrageergebnisse vorgenommen werden. Kann das Unternehmen bestimmte Dinge, die in der Umfrage angesprochen wurden, nicht verwirklichen, sollte dies den Mitarbeitern ebenfalls mitgeteilt werden.

Beginnen Sie mit den einfachen Aspekten Ihrer Pläne. Auf diese Weise dürfte es leichter sein, den Prozess in Gang zu bringen und alle zu motivieren, größere Veränderungen vorzunehmen. Dies zeigt den Mitarbeitern auch, dass das Management tatsächlich auf sie eingeht und ihr Feedback ernst nimmt.

Try Questback

Questback is a leading Customer and Employee Experience solution that makes it easy to collect, analyse and take action on key stakeholder insights.

Learn more