Blog | Marktforschung: Fünf große Fehler - und wie sie vermieden werden

Veröffentlicht 26.08.2015 Questback

Marktforschung: Fünf große Fehler - und wie sie vermieden werden

Mit Marktforschung erkämpft man sich Wettbewerbsvorteile, erhält zukunftsweisendes Feedback und steigert die Profitabilität des Unternehmens. Aber nur, wenn man sie richtig anpackt!

Wir wollen hier einmal die fünf größten Fehler betrachten, die Sie bei der Marktforschung begehen können - und wie Sie diese Fehler vermeiden können.

1. Wo ist das Warum?

Sammeln von Daten schön und gut. Aber ohne überhaupt zu wissen, warum Sie Daten sammeln, wird die Marktforschung Ihrem Unternehmen nicht viel bringen. Sind Sie auf die Kundenerfahrung fokussiert? Oder eher auf die Analyse des Wettbewerbs? Oder wollen Sie vielleicht Ihren nächsten Produkt-Launch besser hinbekommen als den letzten?

Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter den Zweck des Datensammelns verstehen, dann wird das gesamte Unternehmen in eine Richtung arbeiten und sich auf gemeinsame Ziele ausrichten. Beantworten Sie die Frage nach dem "Warum" und Ihre Marktforschung wird einen größeren Effekt haben.

2. Seltene Fragen bekommt selten Antwort

Die Kundenerfahrung verändert sich im Lauf der Zeit. Seltene Umfragen bilden nur einen kleinen Teil der Realität ab. Wenn Sie heute einen Kunden befragen, dann sagt er Ihnen vielleicht, dass er rundum zufrieden ist. Aber morgen schon kann der Kunde Hilfe benötigen, weil zum Beispiel ein bei Ihnen gekauftes Produkt kaputt gegangen ist. Und vielleicht wird dem Kunden nicht richtig geholfen, und er ist unzufrieden. Doch Sie wissen das nicht, da Sie nur das eine Feedback haben.

Befragen Sie regelmäßig und häufig, um wirklich nützliche Insights zu sammeln.

Schnappschüsse liefern nie das ganze Bild, Fußnoten nie das ganze Buch. Holen Sie regelmäßiges Feedback ein, sonst werden Sie Insights verpassen und Ihren Mitbewerbern das Feld und Ihre Kunden überlassen.

3. Insights ohne Folgen

Überraschenderweise geben Unternehmen manchmal ein Vermögen für Marktforschung aus, und machen dann nichts aus den erhaltenen Daten. Das ist eine unglaubliche Verschwendung von Geld und Zeit.

Ein effektiver Marktforschungs-Zyklus besteht aus folgenden Schritten:

  1. Den Kunden zuhören
  2. Die Daten verstehen
  3. Die richtigen Schlüsse ziehen
  4. Auf Basis der Insights handeln
  5. Die Schritte evaluieren und beim nächsten Zyklus entsprechende Korrekturen vornehmenBei der Marktforschung sollte es einen konstanten Zyklus von Insight, Aktion und Korrektur geben, wobei die vorgenommenen Handlungen ein kritischer Faktor für den Erfolg des Ganzen sind.4. Zu viele ToolsEine ebenso beliebte wie gewaltige Verschwendung von Zeit und Geld: Ein Anbieter wird für das Sammeln der Daten genutzt, ein anderer für deren Aufbereitung und ein dritter für das Reporting. Dies erhöht die Fehlerrate und die Dauer des Prozesses. Aber um wirklich etwas mit Marktforschung bewirken zu können, müssen Sie schnell und beweglich sein.Verschiedene Tools für all die verschiedenen Teilbereiche wie Umfrage-System, Kunden-, Mitarbeiter-, Sales- und Finanz-Datenbanken, Kundendienst, Case-Management, Chat oder Telefon zu haben, ist unglaublich ineffizient.Aber natürlich brauchen Sie manchmal mehr als ein Tool. Stellen Sie in diesem Fall sicher, dass die Tools gut eingebunden und aufeinander abgestimmt sind. Wenn sich Ihre Daten auf mehreren Plattformen befinden und Sie keine Möglichkeit haben, sie in Beziehung zu setzen, dann leiden Ihre Insights. Und die Beweglichkeit Ihres Unternehmens verringert sich dramatisch. Verwenden Sie wann immer möglich eine End-to-End-Plattform!5. Entkopplung von Qualität und Quantität Qualitative und quantitative Marktforschung gehen Hand in Hand, zusammen verschaffen Sie Ihnen ganzheitliche Insights. Trennen Sie die beiden deshalb nicht. Das Bilden von Communitys ist hier unbezahlbar: Wenn Sie eine User-Gemeinschaft aufbauen, können Sie qualitative und quantitative Untersuchungen gemeinsam durchführen. Nutzen Sie kontinuierlich und im jeweils richtigen Augenblick Diskussionsforen, Blogs, Chats, Umfragen, um eine effektive Kombination von qualitativer und quantitativer Methodik zu erreichen.Sie wollen mehr?Wollen Sie erfahren, wie Questback Sie unterstützen kann, die genannten fünf großen Fehler der Marktforschung zu vermeiden? Kontaktieren Sie uns noch heute für eine Testversion von Questback. Oder treten Sie mit uns über Twitter oder LinkedIn in Kontakt, um dieses Thema weiter zu diskutieren.

Möchten Sie sehen, wie Questback für Ihr Unternehmen arbeiten kann?