FHF ist eine Organisation im Besitz der norwegischen Regierung. Die Organisation arbeitet in und mit der Fischerei- und Aquakulturindustrie. Die Branche ist für Norwegen als Nation von großer finanzieller Bedeutung und bietet viele Beschäftigungsmöglichkeiten entlang der langen und schönen norwegischen Küste.
Nach umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung gehört Norwegen heute zu den führenden Ländern bei der Bewirtschaftung der Meeresressourcen. Die größten Erfolge wurden bei der Entwicklung neuer und nachhaltiger Proteinprodukte erzielt. 

Mit nur 5 Millionen Einwohnern ist Norwegen in der Fischereiindustrie weltweit sehr präsent. Fast 95 % des im Land gefangenen Fisches werden in die ganze Welt exportiert. Norwegische Fischprodukte sind heute ein Synonym für gute Gesundheit und hohe Qualität. Viele andere Nationen, die sich mit Fischerei beschäftigen, sehen in Norwegen ein inspirierendes Vorbild. 

Messbare Resultate

Der FHF wird von der norwegischen Meeres- und Fischereiindustrie finanziert. Die Organisation erhält einen Anteil von 0,3 % der Einnahmen aller Unternehmen der Fischereiwirtschaft. Das sind insgesamt etwa 300 Millionen NOK pro Jahr. Aus diesem Grund möchte jeder, der die Organisation unterstützt, klare, messbare Ergebnisse für seine Investitionen sehen. 

Es ist keine leichte Aufgabe, Ergebnisse von Untersuchungen zu liefern, die für unser gesamtes Unternehmen durchgeführt wurden, aber jeder möchte aus offensichtlichen Gründen klare Rendite für seine Investitionen sehen. 

Hans-Petter Næs – Director of Communications FHF 

Das Projekt muss rentabel sein, also müssen wir die richtigen Prioritäten für die Finanzierung der Maßnahmen setzen. Gleichzeitig muss die FHF die Ergebnisse, die mit den investierten Mitteln erzielt werden, klar dokumentieren. Das ist keine leichte Aufgabe, eine ziemlich große Herausforderung, sagt Hans Petter. 

FHF forskning

(bild von Sjømatrådet)

Hier hat Questback eine gute Lösung, die wir als zentrales Instrument nutzen können […] Die Ergebnisse rechtfertigen unsere Präsenz und die Rendite der investierten 300 Millionen. 

Hans-Petter Næs – Direector of Communications FHF 

Es ist wichtig für uns, dass wir messen können, wie die Branche uns sieht und ob sie in unseren Ergebnissen einen Wert sieht und ob sie erkennen kann, dass unsere Investitionen zu Gewinnen für sie führen. Hier hat Questback eine gute Lösung, die wir als zentrales Instrument nutzen können, um unseren Investoren zu zeigen, dass wir wertvolle Rendite für ihre Investitionen geschaffen haben. Die Ergebnisse rechtfertigen unsere Präsenz und die Rendite der investierten 300 Millionen. 

Wir haben jedes Jahr viele verschiedene Arten von Projekten. Ein Projekt kann mit den geänderten Anforderungen der EU für den Export nach Europa zusammenhängen, während ein anderes Projekt neue technologische Fortschritte zum Gegenstand hat, die die Kabeljau-Produktion effizienter machen. Ein Projekt kann sich mit der Verringerung der Anzahl kranker Lachse in Plantagen befassen oder mit der Frage, wie man Salz in der Verpackungsphase so verwenden kann, dass der Geschmack des Fisches nicht beeinträchtigt wird. 

Die Branche als Ganzes entscheidet, ob sich ein Projekt lohnt und ob die Ergebnisse ihre Vorhersagen erfüllen 

Zu jedem Projekt laden wir 2 bis 5 Personen aus der Wirtschaft als Referenzgruppe ein. Ihre Aufgabe ist es, uns mitzuteilen, ob ein bestimmtes Projekt relevant ist und von den Unternehmen gewünscht wird. Die Gruppe ist von Anfang bis Ende in das gesamte Projekt eingebunden. Die Meinungen dieser Gruppen geben uns Aufschluss darüber, ob ein Projekt sinnvoll war und ob die Ergebnisse akzeptabel waren, was wir mit einem Fragebogen in Questback bewerten. 

Norsk fisk

(bild von Johan Wildhagen)

Try Questback

Questback is a leading Customer and Employee Experience solution that makes it easy to collect, analyse and take action on key stakeholder insights.

Learn more