FÜHREN SIE UMFRAGEN DURCH UND HALTEN GLEICHZEITIG DIE EU-DSGVO EIN – GANZ EINFACH MIT QUESTBACK!


Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, engl. GDPR) ist eine EU-Verordnung, die für alle Unternehmen gilt, die personenbezogene Daten von natürlichen Personen in der EU und im EWR verarbeiten. Seit dem 25. Mai 2018 wird sie angewendet und tritt an die Stelle des alten Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Unternehmen, die die Vorgaben der DSGVO nicht beachten, müssen mit Bußgeldern von bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des Jahresumsatzes rechnen. Es ist deshalb ratsam, sich intensiv mit der DSGVO auseinanderzusetzen. 

Questback hat sich seit 2016 intensiv mit den neuen Anforderungen beschäftigt und zahlreiche Tools und Funktionen eingeführt, die Sie dabei unterstützen, Ihre Befragungen datenschutzkonform zu gestalten.

Die DSGVO macht Ihnen Sorgen? Mit uns sind Sie vorbereitet. 

Befragungen ohne Risiko

  • Wir sind bereit Unser Team bereitet sich seit 2015 auf die DSGVO vor
  • Ihre Daten sind sicher Unsere Rechenzentren erfüllen höchste Sicherheitsanforderungen und befinden sich in Deutschland
  • Datenschutz ist oberstes Gebot Durch umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen stellen wir den Schutz Ihrer Daten nachhaltig sicher. 

98

der Unternehmen geben an, dass der Schutz der Datensicherheit sie zunehmend vor Probleme stellt.

Die richtige Software für datenschutzkonforme Befragungen

Die DSGVO gibt Verbrauchern mehr Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten. Das bedeutet, dass auch Teilnehmer von Befragungen des Recht auf Löschung, Korrektur, Widerspruch zur Datenverarbeitung und auf Widerspruch gegen die Übertragung der Daten haben.

Was einerseits ein echter Fortschritt für die informationelle Selbstbestimmung von Verbrauchern ist, stellt andererseits Unternehmen und Organisationen, die Befragungen durchführen möchten und dabei personenbezogene Daten verarbeiten, vor große Herausforderungen:
Die Erhebung, Verarbeitung und Auswertung von personenbezogenen Daten muss künftig nahtlos dokumentiert werden. Vor der Verarbeitung von Daten sind jeweils der Zweck der Datenverarbeitung, die Speicherdauer und die Rechtsgrundlage festzulegen. Zudem schreibt die DSGVO Unternehmen zahlreiche Informationspflichten vor.
Auch die Anforderungen an die Einholung wirksamer Einwilligungen haben sich verschärft. Denn diese Vorgaben gelten unabhängig davon, ob Sie Feedback von Mitarbeitern, Verbrauchern, Mitgliedern oder Forschungsteilnehmern einholen. Wer diese Vorgaben nicht oder unvollständig umsetzt, riskiert im schlimmsten Fall erhebliche Bußgelder.

Aus diesem Grund hat Questback neue Funktionen für seine Software-Lösung entwickelt. Damit unterstützen wir Sie darin, bei der Durchführung von Befragungen die neuen gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz einzuhalten  ̶  angefangen bei der Datenerhebung über die Datenverarbeitung bis hin zur endgültigen Löschung der Daten.

Der neue Datenschutz-Assistent in Questback EFS ermöglicht:

  • Die Markierung personenbezogener Daten in der Umfrage, sodass Lösch- und Auskunftspflichten leicht erfüllt werden können.
  • Die Festlegung einer Aufbewahrungsdauer und die automatische Löschung aller personenbezogenen Daten nach Ablauf der Frist.
  • Die Gestaltung der Einwilligungsformulare, um sicherzustellen, dass die Einwilligungserklärungen der Befragten rechtswirksam sind.
  • Die Erstellung von Datenschutzerklärungen, damit Unternehmen ihre gesetzlichen Informationspflichten vollständig und einwandfrei erfüllen.
  • Die Dokumentation der Befragung, sodass man das Verarbeitungsverzeichnis für eine Befragung ohne viel Aufwand erstellen kann.

Möchten Sie DSGVO-konformes Feedback ohne Risiko sammeln? Erfahren Sie mehr in unserem Solution Sheet. 

Mitarbeiterbefragung - Datenschutz ist bei jeder Erhebung relevant

Mitarbeiterbefragungen sind Teil des sog. Beschäftigtendatenschutzes, der in Art. 88 DSGVO geregelt ist. § 26 des Bundesdatenschutzgesetztes regelt, dass personenbezogene Daten von Beschäftigten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet werden dürfen, dies muss allerdings eng an die Beschäftigung gekoppelt sein: „Personenbezogene Daten von Beschäftigten dürfen für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet werden, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses für dessen Durchführung oder Beendigung oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.“  Für Befragungen trifft dies meist aber nicht zu. Deshalb braucht es meist eine wirksame Einwilligung der betroffenen Mitarbeiter. Dabei ist es ratsam, diese mit dem Betriebsrat (soweit vorhanden) abzustimmen, um eine höhere Akzeptanz zu schaffen. 

Beschäftigte haben grundsätzlich dieselben Betroffenenrechte wie „normale“ Befragungsteilnehmer. Diese Rechte sind in Art. 15ff. DSGVO geregelt. Somit gelten für die Mitarbeiterbefragungen die gleichen Regeln wie für andere Befragungen auch.Außerdem empfehlen wir, erst ab einer Teamgröße von mindestens 10 Mitgliedern zu befragen, um Rückschlüsse auf individuelle Personen auszuschließen. Welche weiteren Punkte Sie aus Datenschutzsicht bei der Mitarbeiterbefragung beachten müssen, erfahren Sie in unserem Webinar.

 Webinar ansehen

 

MIT QUESTBACK BEREIT FÜR DIE DSGVO

  • Befragungssoftware mit Datenschutz-Assistent (privacy by design) und datenschutzfreundlichen Voreinstellungen (privacy by default)
  • Umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten
  • Unternehmensweite Richtlinien zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz
Questback hat ein beispielloses Engagement für die Vorbereitung auf die DSGVO gezeigt. Unsere Kunden sind in unseren Händen sicher. Arve Føyen, Questback’s Data Protection Officer

Generieren Sie auch zukünftig ohne Risiko Erkenntnisse aus Mitarbeiter- und Kundenumfragen:  

ORDNUNGSGEMÄßE DATENVERARBEITUNG
ORDNUNGSGEMÄßE DATENVERARBEITUNG

Speziell entwickelte Softwarefunktionen sowie technische und organisatorische Maßnahmen gewährleisten die ordnungsgemäße Datenverarbeitung.

GRÖSSTE SICHERHEIT
GRÖSSTE SICHERHEIT

Unsere zertifizierten Rechenzentren erfüllen die höchsten Sicherheitsanforderungen.

VOLLSTÄNDIGE DOKUMENTATION
VOLLSTÄNDIGE DOKUMENTATION

Erstellen Sie die Dokumentation Ihrer Befragung gemäß der DSGVO.

ERSTKLASSIGER SUPPORT
ERSTKLASSIGER SUPPORT

Haben Sie Fragen zur DSGVO? Wir haben Antworten.

Die von Ihnen erhobenen Kunden- und Mitarbeiterinformationen werden von der DSGVO erfasst. Sind Sie darauf vorbereitet?