Company News | Staffeluebergabe bei Questback Zentraleuropa

Veröffentlicht 30.01.2017 Claudine Petit

Köln, 30.01.2017 – Questback, der europäische Marktführer für Enterprise-Feedback-Software, nimmt einen Wechsel im Management vor: Ulrich Beckmann verantwortete bis Dezember 2016 die Entwicklung der Region Zentraleuropa. Er übergibt den Stab unternehmensintern an Matthias Frye, der ab Januar 2017 die Go-to-Market-Organisation bei Questback Central Europe leitet.

Ulrich Beckmann war seit September 2015 für die Region Central Europe (Deutschland, Österreich und Schweiz) verantwortlich. Unter seiner Führung konnte Questback in Zentraleuropa deutliches Wachstum verzeichnen. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Partnern im HR- und Marktforschungsbereich hat Beckmann vorangetrieben. Das Partnergeschäft hat sich so zu einem wichtigen Treiber für das Wachstum von Questback im vergangenen Geschäftsjahr entwickelt. In der von Ulrich Beckmann verantworteten Region wurde damit sogar nahezu ein Drittel (28 Prozent) des Umsatzes erzielt.

Frank Møllerop, CEO der Questback Group, dankt Beckmann für die erfolgreiche Zusammenarbeit: „Mit seiner über 20-jährigen Erfahrung im Senior Management von Software-Unternehmen sowie seiner positiven und motivierenden Persönlichkeit war Ulrich Beckmann eine Bereicherung für Questback. In Zusammenarbeit mit Matthias Frye führte er die Region Zentraleuropa im vergangenen Jahr zu einem Wachstum von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wir danken Ulrich Beckmann für seinen Einsatz und sind gleichzeitig überzeugt, dass Matthias Frye die Erfolgsgeschichte für Questback weiterschreiben wird."

Im Januar 2017 übergibt Ulrich Beckmann an Matthias Frye, der nun als Regional Manager Central Europe die Go-to-Market-Organisation für Questback Central Europe übernimmt. Zuvor leitete er als Regional Sales Director über zwei Jahre den Vertrieb in dieser Region. Aufgrund seiner direkten Zusammenarbeit mit den Kunden bringt Frye umfassendes Wissen über die Bedürfnisse der Unternehmen und des Feedback-Markts mit. Gleichzeitig blickt er auf eine mehr als 20-jährige Vertriebs- und Managementerfahrung bei internationalen Softwareunternehmen zurück. So hatte er verschiedene leitende Funktionen im Vertrieb und Professional Service führender Big Data- und Business Intelligence-Lösungsanbieter in Deutschland und Kanada inne, unter anderem bei Attivio, QlikTech, Hyperion Solutions und Crystal Decisions.

Matthias Frye freut sich auf die neue Herausforderung: „Mein Ziel ist es, Questbacks Position als Thought Leader für Kundenloyalität und Mitarbeiterengagement in Zentraleuropa zu festigen. Die Basis dafür ist die konsequente Ausrichtung unserer Organisation auf die Bedürfnisse unserer Kunden. Wir wollen sie darin unterstützen, Feedback als Dialog zwischen Kunden, Mitarbeitern und Unternehmen zu verstehen."


Über Questback

Questback ist Europas Marktführer für Enterprise Feedback Management-Software mit mehr als einer Milliarde abgeschlossener Umfragen. Über 4000 Kunden aus allen Branchen nutzen die Softwarelösungen für komplexe Mitarbeiterbefragungen, Kundenbefragungen und Marktforschung. Dazu zählen zum BeispielLufthansa, Telekom, Payback, Hilti, Daimler und Coca-Cola.

Questback bildet den gesamten Feedback-Prozess von Datenerhebung über deren Verarbeitung bis hin zur Visualisierung ab. Hier endet die Wertschöpfungskette der Daten nicht in einem statischen Reporting, denn Questback setzt Kundenmeinung, Mitarbeiter-Feedback und Unternehmenskennzahlen in Beziehung. Dynamische Auswertungs-Tools liefern Echtzeit-Erkenntnisse für belastbare Entscheidungen. Questback hostet alle Daten in deutschen ISO- und BSI-zertifizierten Data-Centern. Das Unternehmen hat heute Niederlassungen in 19 Ländern und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter. Deutscher Unternehmenssitz ist Köln. Hauptfirmensitz ist Oslo, Norwegen. Mehr zu Questback und Feedback finden Sie unter www.questback.de.

Want to see how Questback can work for your business?