Continuous-Employee-feedback-–-lessons-from-Accenture-and-Team-Sky

AUTOR

Questback

Mit kontinuierlichem Mitarbeiterfeedback einen Schritt voraus sein: Lernen von Accenture und dem Radrennstall Sky

Ist eine Mitarbeiterbefragung pro Jahr zu kurz gesprungen? Keine Frage, eine jährliche Mitarbeiterbefragung hat Vorteile, z. B. die Vergleichbarkeit über die Jahre hinweg. Aber bleibt dabei nicht Potenzial ungenutzt? Zwei ganz unterschiedliche Beispiele aus Sport und Wirtschaft zeigen, wie kontinuierliches Mitarbeiterfeedback genutzt werden kann, um Leistung und Engagement zu erhöhen.

Das weltweit 330.000 Mitarbeiter umfassende Unternehmen Accenture kündigte jüngst an, sich vom jährlichen Leistungsgespräch zu verabschieden und es durch ein permanentes Feedback-System zu ersetzen. Gleichzeitig machte der britische Radrennstall Sky einen Fokus auf kontinuierliches Feedback für seine jüngsten Erfolge – darunter den Sieg der Tour de France – mitverantwortlich.

Durch kontinuierlichen Dialog zum sportlichen Erfolg

Nach einem schwachen Jahr 2014, in dem Kapitän Chris Froome früh aus der Tour ausgeschieden war und das Team keinen Podestplatz erobern konnte, hat der britische Radrennstall Sky in großem Maßstab Veränderungen durchgesetzt, um die interne Kultur zu verbessern und einen fortlaufenden Dialog zu schaffen.

Im Zentrum dieser Veränderungen steht eine App, in der die zentralen Erwartungen an das Verhalten der Sportler und des Teams definiert werden. Jedes Teammitglied bewertet regelmäßig seine eigene Leistung und in welchen Einzelbereichen Verbesserungen erzielt werden konnten. Die Bedienung der App ist gewollt einfach und schnell – so wird Feedback mit einer Auswahl von traurigen bis fröhlichen Smileys gegeben. Bei regelmäßigen Meetings mit dem Teamchef Dave Brailsford wird dieses Feedback zudem umfassend besprochen.

Aktuelle Leistungsmanagement-Ansätze führen nicht zum gewünschten Erfolg

Auch bei Accenture setzt man mittlerweile auf fortlaufendes Mitarbeiterfeedback. Statt nur einmal im Jahr erhalten Mitarbeiter, nachdem ihnen Aufgaben zugewiesen wurden, dauerhaft Feedback von ihren Managern. Der CEO von Accenture, Pierre Nanterme, urteilte über das bisherige System, dass der Prozess zu schwerfällig und zu teuer für das nicht ausreichend zufriedenstellendes Ergebnis war.

Accenture ist damit nicht allein. Früher in diesem Jahr hat sich auch Deloitte vom jährlichen Review-Prozess zugunsten einer agileren Methode der Leistungsmessung verabschiedet. Diesen Wechsel begleitete eine Umfrage, die man mit anderen Unternehmen durchführte. Bei dieser stellte sich heraus, dass 58% aller Führungskräfte der Ansicht sind, dass ihr aktueller Leistungsmanagement-Ansatz weder Engagement noch Leistung der Mitarbeiter erhöht.

Warum aber bewegen sich Geschäfts- und Sportwelt in Richtung fortlaufendes Feedback? Im Endeffekt reagieren die Organisationen auf vier generelle Trends:

1. Der Kampf um Talente

Das Rekrutieren und Binden von Talenten ist gleichermaßen ausschlaggebend wie kompliziert. Ein Jahr abzuwarten, bis ein Leistungsgespräch geführt wird, oder Mitarbeiter-Meinungen nur über einen jährlichen Fragebogen einzuholen, lässt keine Kultur entstehen, in der sich Leistungsträger unterstützt und beachtet fühlen. Es besteht die Gefahr, dass diese einfach gehen, anstatt zu warten, bis sie sich endlich mitteilen können.

2. Mitarbeiter sind eine unglaublich wertvolle Ressource

Ein offenes Ohr für seine Mitarbeiter zu haben und anhand ihrer Insights zu handeln, ist eine zentrale Chance zur Verbesserung der Geschäftstätigkeit. Egal aus welchem Unternehmensbereich – jedes einzelne Feedback ist unverzichtbar, um im ständig härter werdenden Wettbewerb zu bestehen. Und die Mitarbeiter erwarten Feedback zu geben und zu bekommen, insbesondere die aus der Generation Y. Der Prozess ist einfach und direkt und hat sichtbare Auswirkungen.

3. Die Kosten und Komplexität jährlicher Reviews

Jährliche Leistungsbeurteilungen und Befragungen benötigen nicht nur jede Menge Zeit für die Organisation, Durchführung und Analyse, sondern können auch einen erheblichen Kostenfaktor darstellen. Die Managementforscher von CEB schätzen, dass ein Unternehmen mit 10.000 Mitarbeitern rund 35 Millionen US-Dollar im Jahr für den Review-Prozess aufwendet – und dies beinhaltet noch nicht die zusätzlichen Kosten für eine jährliche Befragung. Unternehmen realisieren zunehmend, dass dieses Geld besser in die Etablierung und Durchführung eines konstanten Mitarbeiterdialogs investiert wird.

4. Die Bedeutung von Kultur

Einfach nur eine Gruppe talentierter Individuen zusammenzuwürfeln bedeutet noch keine geschäftlichen Erfolge. Wenn Mitarbeiter ihr Bestes geben und an einem Strang ziehen sollen, dann ist es unerlässlich, eine starke Unternehmenskultur zu schaffen und zu pflegen. Diese muss über die Firmenphilosophie hinausgehen und zu etwas Lebendigem werden. Oder wie Dave Brailsford von britischen Radrennstall Sky sagt: „Deine Werte auf Papier niederzuschreiben, bringt nichts. Du musst das Verhalten der Menschen verändern und den Wandel in ihr Leben bringen."

Fazit

In diesen herausfordernden Zeiten können HR-Abteilungen viel von den Erfahrungen bei Accenture und dem Erfolg vom Radrennstall Sky lernen. Eine Kultur des fortlaufenden, wechselseitigen Feedbacks zu etablieren, funktioniert in Business wie Sport und sorgt für die Insights und engagierten Mitarbeiter, die heute in heiß umkämpften Märkten benötigt werden.

Sie wollen mehr erfahren, wie Sie fortlaufendes Mitarbeiterfeedback für Ihr Unternehmen einsetzen können? Wir bei Questback arbeiten eng mit Organisationen zusammen, die sich in Richtung kontinuierliches Feedback bewegen. Dieses Thema ist wirklich faszinierend - und wird würden uns freuen, andere Meinungen und Erfahrungen dazu von Ihnen zu hören. Kontaktieren Sie uns noch heute oder treten Sie mit uns über Twitter in Kontakt, um Ihre Gedanken und Meinungen zu diesem Beitrag mit uns zu teilen.

Software-Demo anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse! Nach Registrierung wird sich ein Vertriebsmitarbeiter bei Ihnen melden, um einen Termin für eine Software-Demo zu vereinbaren.

You most enable JavaScript to submit the form.


Für Newsletter registrieren

You most enable JavaScript to submit the form.


Preise abrufen

Feedback-Lösungen für Unternehmen zum Bestpreis

Finden Sie heraus, wie Ihr Unternehmen mithilfe von QuestBack Feedback in Gewinn umwandeln kann.

You most enable JavaScript to submit the form.


Sprachauswahl

Anmelden

Wählen Sie Ihre Plattform

Wählen Sie bitte Ihr Questback-Produkt um sich einzuloggen